Störfeldbeseitigung übergeordneter Verletzungsmuster

Die Injury-Recall-Technique (IRT) stellt eine Sonderform der Behandlung von Funktionsstörungen mittels PAK dar. Sie geht in ihrer ursprünglichen Form zurück auf den amerikanischen Doctor of Chiropractic Walther Schmitt und wurde in den letzten 10 Jahren entscheidend von den beiden deutschen Ärzten Dr. Dieter Becker (Lüneburg) und Dr. Martin Brunck (Hannover) zu einem komplexen Behandlungsweg weiterentwickelt.

Grundlage dieser Behandlungstechnik ist die Beobachtung, dass viele Patienten nach Verletzungen oder Operationen (z.B. Endoprothesen Knie/Hüfte oder Gelenkspiegelungen) trotz intensiver Physiotherapie nicht schmerzfrei werden und nicht wieder ihre volle Leistungsfähigkeit erlangen. Dabei sind Verletzungsmuster für den Körper im engeren Sinne z.B. Bänderrisse, Operationsnarben, Piercing, Tattoos oder Zahnverlust. Aber z.B. auch Impfungen können als Verletzungsmuster in der „Körpererinnerung“ fortbestehen und zu chronischen Gesundheitsstörungen führen, die vordergründig gar nicht zur ursprünglich verletzten Körperregion in Beziehung zu stehen scheinen.

Neurologisch gesehen ist das Verletzungsmuster bei den betroffenen Patienten über das Ereignis hinaus oft jahrelang weiterhin präsent und kann zu einer komplexen Störung der muskulären Steuerung des Körpers führen. Die damit verbundene Instabilität der muskulären Führung von Knochen und Gelenken wird durch einen immer wieder aus der ursprünglichen Verletzungsregion aktivierten Reflex ausgelöst und unterhalten.

Das Aufdecken und Beseitigen solcher Muster gelingt nur mit den Untersuchungsmethoden der Injury-Recall-Technique der Professional Applied Kinesiology. Dabei beurteilt der geübte Untersucher die sogenannten Fazilitationszustände von verschiedenen Muskeln, d.h., wie stark und sauber ein Muskel neurologisch angesteuert wird. Weisen ein oder mehrerer Muskeln eine „Ansteuerungsschwäche“ auf, wird nach den diese Schwäche aufhebenden Informationen oder Körperregionen gesucht.

Dann erfolgt die eigentliche Behandlung mittels Injury-Recall-Technique, bei der klassische manualtherapeutische und osteopathische Techniken ebenso wie Akupunktur und Reflextechniken über Augenbewegungen und neurolymphatische Reflexpunkte angewandt werden. Das Therapieergebnis ist eine sofort spürbare Veränderung der Körperbalance, der Patient gibt an, sich sofort leichter zu fühlen. Dem Körper wird durch diese Behandlung nach und nach Spannung genommen, sodass er sich durch die wiederhergestellte gleichmäßige Ansteuerung seiner Muskelketten auf ein neues, besseres Gleichgewicht einstellen kann. Kurzfristig kann sich diese Anpassung je nach Ausgangssituation bemerkbar machen durch Muskelkater, Müdigkeit und sogar vorübergehende Verschlimmerung der Symptome.

Die PAK ermöglicht:

• effektive Diagnostik
• das Aufdecken kausaler Krankheitszusammenhänge
• unmittelbare Kontrolle des Therapieerfolges
• das Erkennen und Beseitigen von verdeckten Störfeldern

 

Sprechstunde

Vormittags        
Mo-Fr 07:45 - 12:00 Uhr
Nachmittags        
Mo, Di,  Do   14:00 - 16:00 Uhr

 

Terminvereinbarung erforderlich
Telefon: 06241/ 93 66 94

eMail: info@privatpraxis-urban.de

Urlaub

28.02.19 - 06.03.19

18.04.19 - 28.04.19

31.05.19

13.06.19 - 14.06.19

21.06.19

29.07.19 - 11.08.19

04.10.19 - 13.10.19

23.12.19 - 31.12.19

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok